Abschied von 2014

Ich habe mir vorgenommen, den Jahresabschluss mit diesem kleinen Video zu feiern. Schaut euch die 4 Minuten an und sagt “Tschüß” zu 2014 und ruft dem neuen Jahr ein herzhaftes “Willkommen” entgegen. Viel Spaß – guten Rutsch und haut rein! Schaut derweil auch mal bei dem großartigen Roo Panes vorbei. Es lohnt!
Wenn ihr einmal dabei seid, mehr Infos/Updates und Fotos von mir gibt es auf Facebook.

Im Brackvenn

Das Brackvenn, genau auf der Grenze zu Belgien im äußersten Westen Deutschlands gelegen ist ein toller Ort. Sagenumwoben und mystisch kommt dieses Hochmoor daher –

wenn die Wolkenmassen vom Atlantik nach Westen ziehen und sich über die Höhenrücken der Eifel drücken, kann es einem schon mal passieren, das man urplötzlich in stürmendem Regen, mitten in der verhältnismäßigen Einsamkeit ausharren muss. Ein Stück Wildnis, 30km von Aachen entfernt. Es ist schon beeindruckend wie schnell sich das Wetter, die Lichtstimmungen und auch die Geräuschkulisse dort oben ändern können, fast unvorhersehbar. Weiterlesen

Ein Loblied auf das Unbequeme.

Als Kind konnte man überall schlafen, man liebte es, sich dreckig zu machen, wollte neues entdecken, Kälte machte einem irgendwie nichts aus und im Sommer war einem Hitze auch einfach egal – zumindest, bis die Eltern intervenierten. Als Erwachsener ist das irgendwie anders – all das ist unbequem – woanders als in einem Bett schlafen? Für viele eine Qual. Kälte und Hitze? Lieber drinnen bleiben. Sich schmutzig machen? Nur wenn es sein muss. Warum ist das so? Unbequeme Wahrheit, aber sicher keine natürliche Entwicklung – das beweisen genügend abenteuerlustige Menschen da draußen. Beispielhaft in diesem Video veranschaulicht.