Fließendes Wasser

Fließendes Wasser

Heute gibt es ein paar Aufnahmen von einem kleinen Ausflug aus dem Mai zu sehen. Da es ja in irgendeiner Regel für Landschaftsfotografie heißt, dass man fließendes Wasser idealerweise bei schlechterem Wetter fotografiert, beschloss ich nach ergiebigen Regenfällen und bei bedecktem Himmel auf die belgische Seite der Eifel, westlich vom Hohen Venn, zu fahren.

Dort wollte ich entlang der Hoegne ein paar Fotos machen. Sonst ein eher ruhiges Flüsschen, entpuppte sich der Wasserlauf an diesem Tag als reißender Strom, demnach schien die oben erwähnte Regel ja zu stimmen.Selbst die Zufahrt zum Parkplatz blieb mir verwährt, da diese mitten durch das Gewässer führte und ich nicht wirklich mit einem geländetauglichen Fahrzeug unterwegs war. Am Straßenrand war aber zum Glück noch genügend Platz das Auto abzustellen.

 

Flussaufwärts ergaben sich, gerade durch den hohen Wasserstand, einige fotografische Möglichkeiten. Sogar die kleinsten Zuflüsse, welche sonst eher als Rinnsale bezeichnet werden dürften, führten genügend Wasser für interessante Aufnahmen. So konnte ich mit einer schönen Ausbeute an Fotos nach zwei Stündchen schon die Heimreise antreten. Gelohnt hat es sich! Und die Regel, dass man fließendes Wasser bei schlechtem Wetter fotografieren soll, hat sich auch bewahrheitet. In Zukunft werde ich ihr öfters folgen.

 

 
Gefällt dir was ich mache? Dann lass doch ein Like da!
 

No Comments

Post A Comment