Ireland Tag

Ich habe mir vorgenommen, den Jahresabschluss mit diesem kleinen Video zu feiern. Schaut euch die 4 Minuten an und sagt "Tschüß" zu 2014 und ruft dem neuen Jahr ein herzhaftes "Willkommen" entgegen. Viel Spaß - guten Rutsch und haut rein! Schaut derweil auch mal bei dem großartigen Roo Panes vorbei. Es lohnt!

Auf jeden Fall! Wir schwelgten zu oft in Erinnerungen, hörten zu oft irische Musik, tranken zu oft ein Guinness, wir hatten einfach zu oft Fernweh. Nach unserem Urlaub im letzten Jahr zog es uns deutlich schneller als geplant wieder auf die irische Insel zurück. Die Eindrücke, die wir letztes Jahr erhalten hatten, haben uns einfach nicht losgelassen. Dieses kleine, unscheinbare Land ist einfach zu fantastisch.

Die Tage zieht es meine bessere Hälfte und mich wieder nach Irland. In Gedanken bin ich aber schon immer viel früher auf Reise. Nennt man das Reisefieber? Nicht nur, was die möglichen Orte angeht, die man vielleicht sehen muss oder an denen man fotografieren möchte. Es schwirrt einem dermaßen viel durch den Kopf, wow! Was kommt mit? Wie kommt man wo hin? Wann muss man dort sein? Und wann dort? - Puh! Die "was nehme ich mit"-Frage ist dabei aber noch simpel zu beantworten: Packe so wenig wie möglich und so viel wie nötig ein - wer leicht auf Reise geht, der reist besser - zumindest meine ich dies. Das gilt sowohl für das Gepäck, als auch für das fotografische Equipment, welches ich mitnehme. Es darf auf keinen Fall zu schwer sein!

Unterwegs in Irland stand Cionn tSáile, keltisch für Kinsale, fest auf unserem Reiseplan. Ein verschlafenes, buntes, kleines, charmantes, von Wasser umgebenes Fleckchen Erde im Süden Irlands und wir mitten drin. Von Galway aus machten wir uns auf die ca. 230km lange Reise quer über die grüne Insel. Dabei dem Linksverkehr ausgesetzt zu sein war gar nicht so schlimm, auf der Autobahn ist es ein leichtes, die richtige Spur einzuhalten. Nach der entspannten Autofahrt wurden wir dann mit einem atemberaubenden Blick auf die Bucht von Kinsale belohnt – schwankende Fischerboote auf der Keltischen See, dazu strahlend blauer Himmel.